Vereinbarkeit von Familie und Beruf – unmöglich???

Ich habe vor einigen Tagen einen Artikel von Bernadette Conrad gelesen, in welchem es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Konkret handelt es sich um die Einschätzung der Autorin Sybille Stillhart zu diesem Thema, da sie am eigenen Leib erfahren hat wie anstrengend es ist zwei Kinder zu haben, zu arbeiten, den kompletten Haushalt zu schmeißen und das Ganze mit wenig Hilfe von dem dazugehörigen Partner.

Interessant ist ihr Fazit, wir sind nämlich gar nicht emanzipiert, sondern „eher moderne Sklavinnen, die es allen Recht machen müssen“.

Und genau da ist meiner Meinung nach der Knackpunkt des Ganzen. Man/wir/Frau sollte auhören sich zu zerreißen sondern für sich individuell Prioritäten setzen und danach leben. Vielleicht hören wir dann auf immer zu sagen/denken, dass das Gras auf der anderen Seite grüner ist. Ich muss es niemandem Recht machen außer mir selbst und wenn ich mich wohl fühle, dann fühlt sich auch meine Umwelt wohl.

Also Mädels, nicht ausnutzen lassen sondern Struktur reinbringen. Und irgendwas ist ja immer :)!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s