Liebster was…?

Wir wurden für den Liebster Award nominiert… Das klingt doch erst einmal schmeichelhaft, ein Award ist ja schließlich eine Auszeichnung und dann ja, ich gebe es zu, ich habe es gegoogelt und war auch nicht schlauer :)! Also habe ich eine bloggende Freundin befragt und folgende Atwort erhalten :“Hey! Ja, das ein nicht so vielsagender aber netter Award an Neublogger :). Dadurch sollen die neuen Blogger etwas bekannter werden, zwecks Verlinkung …aber gewonnen hat man trotzdem nicht viel. 🙂 🙂 🙂 „

LOL! Immerhin hat die liebe Stefanie von Saint Iva uns für würdig befunden, dafür überhaupt in Frage zu kommen. Das ist doch ein schönes Kompliment! Finde ich zumindest! Vielen Dank für die Nominierung!

Hier also meine Antworten auf Stefanies Fragen:

1. Was macht deinen Blog besonders?

Was macht ihn besonders, na, das ich ihn schreibe, nein – Spaß beiseite..  Ich glaube, dass er vielen Müttern, die eben Familie und Bereuf vereinbaren müssen und möchten aus der Seele spricht. Wir sitzen alle im selben Boot und manchmal ist es einfach hilfreich sich darüber auszulassen :).

2. Wovon träumst du – in Bezug auf deinen Blog oder auch generell?

Generell möchte ich mit meinem Business erfolgreich und glücklich mit meiner Familie sein. Wenn ich mit meinem Blog ein paar Menschen zum Lächeln bringen kann, dann freut es mich umso mehr..

3. Was motiviert dich, weiterzumachen, auch wenn ein Beitrag mal nicht so toll ankommt?

Für mich sind Zahlen nicht so wichtig, ich schreibe hier um zu verarbeiten. Wenn man so will, ist es meine eigene kleine Therapie und ob nun 5 oder 50 oder 3000 Personen es lesen oder liken gibt mir persönlich Nichts. Ich habe Spaß aber  – it is not for fame :)!

4. Wie sieht dein idealer Leser aus?

Meine ideale Leserin ist eine selbstständige Frau mit Kind(ern). Oder um es besser zu formulieren, eine im monetären Sinne berufstätige Frau mit Kind(ern). Warum? Einfach, weil sie sich in die Situation hineinversetzen kann, über die ich schreibe. Nicht alle selbstverständlich aber vielleicht Manche oder nein, ganz sicher Manche :).

5. Wie inspirierend sind andere Blogs für dich?

Ich lese gerne andere Blogs allerdings orientiere ich mich nicht an ihnen, da ich glaube, das wir alle so grundverschieden sind und unsere Stärken und Schwächen einbringen sollen/können/müssen, damit etwas Gutes dabei herauskommt.

6. Hast du Vorbilder im Allgemeinen?

Ich glaube, dass unterschiedliche Menschen Dinge unterschiedlich gut können und natürlich denke ich auch mal, ach ich wär so gerne wie die und die oder könnte etwas so gerne wie der und der aber im Großen und Ganzen? Nein, eigentlich nicht. Ich bewundere Menschen, die aus eigenem Antrieb etwas (für sich) Wichtiges geschaffen haben und damit glücklich sind.

7. Wenn du im TV auftreten solltest – in welcher Sendung wäre das?

Vielleicht zum Thema: Vereinbarkeit von Familie und Beruf in einer halbwegs moderaten Talk -Show wie der vom NDR mit der lieben Barbara Schöneberger- ich mag die Frau :).

8. Wie lautete der Titel deiner Memoiren, wenn du sie jetzt schon schreiben würdest?

Vom Kap an die Ostsee  – fast, aber auch nur fast das Gleiche!

9. Stell dir vor, du dürftest morgen früh allein in Urlaub fahren – wohin ginge es?

Kapstadt, Südafrika

10. Wie lang hältst du es ohne Internetzugang aus?

Oh je, wenn ich ehrlich antworte, na ja – vielleicht einen Tag?

11. Wem würdest du gern mal einen „richtigen“ Award verleihen und wofür?

Meiner Mama, weil sie uns so wunderbar auf unser Leben vorbereitet hat und uns gezeigt hat, das wir alles schaffen können..

Meiner Freundin Jessi, weil sie meinen Kontrollzwang erträgt und meine manchmal unqualifizierte Meinung bezüglich ihres Privatlebens 🙂 und das schon seit 19 Jahren.

Und nicht zuletzt meiner Freundin & Geschäftspartnerin Lisa, weil ich mit niemandem lieber zusammen arbeite :).

11 Fragen sollen es sein, nun denn.. hier sind sie 🙂

1. Was hat Dich zu deinem Blog bewogen?

2. Welche Ziele hast Du mit deinem Blog?

3. Woher nimmst Du Deine Motivation für den Blog?

4. Tee oder Kaffee? 

5. Welche anderen Interessen (beruflich oder privat) hast Du neben dem Blog?

6. Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus?

7. Was war bisher Dein aufregenster Blog-Moment?

8. Wie wichtig ist Dir eine große Leserschaft?

9. Nenne den wertvollsten Tipp, den Du bislang von einem anderen Blogger erhalten hast.

10.  7 Tage ohne Internet.. Horror oder Erleichterung?

11. Wann arbeitest Du eigentlich wieder? Also so richtig? LOL….

Diese Blogs nominiere ich:

die-photographin – Barbara bloggt über das Photografieren, Schreiben, machen und Mitmachen. Ihr Credo: Mein Leben ist meine Nische. – …. diy, mein Leben mit Kindern, kochen, backen, mein Leben.

Mommies use side door –  Meike und Tina betreiben diesen Blog: „Wir bloggen über alles, was uns und unseren Kids das Leben erleichtert, versüßt oder spannender macht. Getreu unserem Motto <<Wenn´s durch den Haupteingang nicht geht, dann nehmen wir eben die Seitentür>> machen wir uns auf die Suche nach allerlei Eltern-Kind-Gadgets, nach wundersamen Tipps aus der berühmten Trickkiste und anderen kuriosen, nützlichen, witzigen Überlebenshilfen rund um das Thema Mamas, Babys und Kinder und nehmen unsere LeserInnen dabei stets mit auf eine humorvolle, manchmal nachdenkliche, aber immer ehrliche Reise durch unser eigenes Mommies-Seelenleben.“

Envogue over 40–  Natalja bloggt über die folgenden Themen, spannenderweise in englischer Sprache : „Mit meinem Blog möchte ich den Frauen 40+ einen Anstoß geben etwas Neues auszuprobieren, vielleicht einfach Mut zur Veränderung wiederfinden, vielleicht einfach ein neues stylischen Lebensgefühl zu entwickeln.“

Your Pinnie –…Maria erfreut ihre Leserschaft hiermit: „Ich blogge auf yourpinnie.de über Themen rund um die Umwelt, Schule, Lesen und Freizeit und spreche überwiegend Eltern von Kindern im Grundschulalter an. Meine Beiträge verstehe ich als Gedankeninput zum Austausch zwischen Eltern und Schüler.“

Bines Nähterei – Sabine zu ihrem Blog:  „Ich blogge über Mode, Nähen, Selbermachen.“

Lieben Dank an alle schon jetzt fürs Mitmachen, ich freue mich auf Eure Antworten!

Das sind die Regeln des Liebster Award:

Der Liebster Award unterstützt besonders neue Blogs, um in der Bloggerwelt bekannter zu werden. Aber auch für alte Hasen ist der Liebster Award natürlich eine gute Möglichkeit, noch bekannter zu werden. Der Liebster Award ist eine Vernetzung zwischen Bloggern und funktioniert ganz einfach: Ein Blogger wird von einem anderen Blogger nominiert, beantwortet die gestellten Fragen auf seinem Blog, stellt selbst wieder Fragen und nominiert erneut Blogs für den Liebster Award.

Beantwortet die 11 Fragen, die euch gestellt wurden und veröffentlicht sie auf eurer Seite. Wer über die Fragen hinaus Fakten über sich präsentieren möchte, kann dies in einem eigenen Blog tun: Fakten über mich (bis zu 11 möglich); wer mit den Fragen gar nichts anfangen kann, darf sie ausnahmsweise auch mal gegen Fakten austauschen; sollte das dann aber auch entsprechend begründen.

Bedankt euch bei der Person, die euch nominiert hat, und verlinkt sie auf Eurer Seite. Falls möglich, hinterlasst auf ihrem Blog einen entsprechenden Kommentar, in dem ihr auch für andere sichtbar den Award annehmt.

Kopiert das Emblem oder holt euch ein zu euch passendes aus dem Netz und stellt es sichtbar auf die Award-Seite, so dass der Liebster Award nach außen hin sichtbar ist und bleibt.

Denkt euch 11 neue Fragen für die Blogger aus, die ihr nominieren wollt und stellt die Fragen auf euren Blog.

Kopiert die Regeln und stellt sie ebenfalls auf euren Blog, damit die Nominierten wissen, was sie zu tun haben.

Nominiert zwischen 2 und 11 neue Blogger, die ihr gerne weiterempfehlen wollt. Das sollten möglichst solche sein, die noch wenig bekannt sind, aber empfehlenswerte Inhalte bieten. Wer möchte, kann sich dabei an die 200er – 3000er Follower / Leser Regel halten, also solche Blogs empfehlen, die unterhalb dieser Zahlen liegen.

Stellt die neuen Nominierungen auf eurer Seite vor und gebt den jeweiligen Bloggern eure Nominierung persönlich bekannt. Empfohlen wird, dafür die Kommentarfunktion auf den jeweiligen Blogs zu nutzen, falls diese passend ist.

Empfohlen wird auch, die jeweils Nominierten vorab zu fragen, ob sie überhaupt mitmachen wollen, damit sie sich nicht überfallen fühlen.

Viel Spaß!

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Liebster was…?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s